Navigation überspringen Bis Navigation springen
01.05.2017 Monday 11:00   (Maifeiertag)
Past event
ACHT BRÜCKEN Freihafen.
Das Neue Ensemble: Birtwistle, Chin, Ligeti
Kölner Philharmonie

Alice Rossi Sopran
Yeree Suh Sopran
Kai Wessel Countertenor
Peter Schöne Bariton

Das Neue Ensemble
Stephan Meier Leitung

ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
ACHT BRÜCKEN Freihafen

Unsuk Chin
Akrostichon – Wortspiel (1991/1993)
Sieben Szenen aus Märchen für Sopran und Ensemble. Texte von Lewis Carroll und Michael Ende

Harrison Birtwistle
Songs by Myself (1984)
für Sopran und Kammerensemble. Texte von Harrison Birtwistle

Harrison Birtwistle
dear dusty moth (2017)
für Sopran und Ensemble. Text von Robin Blaser
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung
Uraufführung

György Ligeti
Aventures (1962/63)
für drei Sänger und sieben Instrumentalisten. Text (phonetisch) von György Ligeti

György Ligeti
Nouvelles Aventures (1962–65)
für drei Sänger und sieben Instrumentalisten. Text (phonetisch) von György Ligeti

Das Wortspiel als Singspiel. Wie lassen sich Inhalt und Metrum von Sprache mit Takt und Gestus von Musik in Einklang bringen? Die Frage ist keineswegs trivial. Der Brite Harrison Birtwistle bekannte, dass für ihn die Liedform stets mit einer besonderen Stimmungslage verbunden ist. Textinhalte dominieren den musikalischen Gestus. György Ligeti unterläuft das Problem in seinen »Aventures« mit freien phonetischen Assoziationen anstelle sprachlogischer Verknüpfung. Noch spielerischer stellt sich Unsuk Chin¬, Porträtkomponistin des diesjährigen Festivals, dem Phänomen. Sie hantiert frei mit Silben und Wortakzenten aus Texten von Michael Ende und Lewis Carroll. So schafft ihre Musik – ganz analog zu der rhetorischen Figur des Akrostichons – eine unabhängige Bedeutungsachse quer zum Sprachfluss. Drei markante Positionen auf den Koordinaten von Klang, Ton und Laut, von Inhalt, Sinn und Bedeutung.


keine Pause | Ende gegen 12:00

Gefördert durch die Kunststiftung NRW und die Kulturstiftung des Bundes


Peter Schöne (© Gisela Schenker)
Scroll to top
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Scroll to top