Navigation überspringen Bis Navigation springen
04.11.2017 Saturday 20:00  
Past event
K. Stoyanova, A. Rachvelishvili, F. Meli, R. Zanellato, Chor des Bayerischen Rundfunks, H. Arman, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, R. Muti: Verdi
Kölner Philharmonie

Krassimira Stoyanova Sopran
Anita Rachvelishvili Mezzosopran
Francesco Meli Tenor
Riccardo Zanellato Bass

Chor des Bayerischen Rundfunks
Howard Arman Einstudierung

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Riccardo Muti Dirigent

Giuseppe Verdi
Messa da Requiem (1874)
für Soli, Chor und Orchester

Riccardo Muti und Giuseppe Verdi – bei diesem Gespann geraten nicht nur Opernfans aus dem Häuschen, denn die Karriere des Dirigenten ist eng mit Verdis überwältigendem Requiem verbunden. 1972 hat Muti es erstmals in Florenz und seitdem in der ganzen Welt dirigiert. Das beste Requiem seiner Karriere, so bekannte der Maestro, entstand mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks vor fast vierzig Jahren. Nun wiederholen Muti und das Orchester diese Verdi-Sternstunde in Köln, und wie damals gesellt sich ein absolutes Weltklasse-Solisten-Quartett dazu.

Keine Pause | Ende gegen 21:40

Elīna Garanča musste das Konzert aus gesundheitlichen Gründen leider kurzfristig absagen.
Wir danken Anita Rachvelishvili für die kurzfristige Übernahme der Mezzosopran-Partie.

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.


Riccardo Muti (© Todd Rosenberg by courtesy of www.riccardomutimusic.com)
Scroll to top
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Scroll to top