Navigation überspringen Bis Navigation springen
25.12.2017 Monday 18:00   (1. Weihnachtstag)
Buy tickets
M. Seiler, M. Märkl, Concerto Köln, E. Sviridov: Geminiani, Händel, Veracini, Vivaldi
Kölner Philharmonie

Midori Seiler Violine
Markus Märkl Orgel

Concerto Köln
Evgeny Sviridov Konzertmeister

Francesco Maria Veracini
Ouvertüre Nr. VI g-Moll für zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo (1716)

Georg Friedrich Händel
Konzert für Cembalo oder Orgel und Orchester g-Moll op. 4,3 HWV 291

Antonio Vivaldi
Concerto für Violine, Streicher und Basso continuo Es-Dur RV 260
"Per Signora Anna Maria"

Antonio Vivaldi
Concerto für Violine, Violoncello, zwei Oboen, zwei Hörner, Fagott, Streicher und Basso continuo F-Dur RV 571

Pause

Georg Friedrich Händel
Konzert für Cembalo oder Orgel und Orchester F-Dur op. 4,4 HWV 292

Antonio Vivaldi
Concerto für Violine, Streicher und Basso continuo E-Dur RV 270
"Il Riposo Per il S. Natale"

Francesco Geminiani
Concerto grosso B-Dur op. 7,6 (1746)

Antonio Vivaldi
Concerto für zwei Violinen, zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo D-Dur RV 564a

„Sie streicht die Violine solcherart, dass, wer sie hört, ins Paradies gelangt.“ Mit diesen Worten wurde einst eine junge Geigerin namens Anna Maria gefeiert, für die Antonio Vivaldi auch ein herrliches Konzert schreiben sollte. Ein ähnliches Lob dürfte der Barockgeigerin Midori Seiler zuteilwerden. Mit ihrem paradiesischen Spiel widmet sie sich gemeinsam mit Concerto Köln handverlesenen Violinkonzerten von Vivaldi, darunter auch das „Anna Maria“-Concerto. Doch was wäre ein Weihnachtskonzert ohne Musik von Georg Friedrich Händel? Zwei seiner Orgelkonzerte interpretiert Markus Märkl, der dafür seine zentrale Position am Cembalo verlässt und die 5394 Pfeifen der Klais-Orgel in festliche Schwingungen versetzt.

Pause gegen 18:45 | Ende gegen 20:00


Scroll to top
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Scroll to top